Fleischindustrie: Ausbeutung bleibt Ausbeutung

Werkverträge und Leiharbeit in der Fleischindustrie sind bald ein Jahr lang verboten. Das Verbot war längst überfällig, um gegen die unbeschreiblichen Zustände vorzugehen. Aber trotzdem ist längst nicht alles gut in dieser brutalen Branche. Das ausbeuterische Geschäftsmodell der ehemaligen Subunternehmer hat sich vielfach nur etwas geändert.

weiterlesen

Warum wir den Warnstreik unterstützen

Ich weiß: Streiks an Schulen stellen Eltern vor Probleme, und Schülerinnen und Schüler sowieso. Auch die Lehrkräfte würden lieber unterrichten. Und trotzdem wird es am 18. November in Essen, Düsseldorf, Wuppertal und Duisburg zum Warnstreik im Bildungsbereich kommen. Warum? Weil eigentlich Tarifverhandlungen sind. Aber die Landesregierungen weigern sich seit zwei Verhandlungsrunden, den Angestellten im öffentlichen Dienst überhaupt ein Angebot vorzulegen.

weiterlesen

Einkommenssituation und Abstiegsängste der Mittelschicht

Beunruhigende Zahlen: Wer für wenig Geld arbeiten muss, ist von der Corona-Krise am härtesten getroffen. 62 Prozent der Haushalte mit einem Netto-Einkommen von unter 1.500 Euro haben in der Krise Einkommensverluste erlitten. In der unteren Mittelschicht sind es ebenfalls deutlich über die Hälfte. Das ist in der neuen Auswertung „Einkommenssituation und Abstiegsängste der Mittelschicht“ des WSI der Hans-Böckler-Stiftung zu lesen. Insgesamt haben viele Haushalte der Mittelschicht auf breiter Front verloren. Hier ist was ins Rutschen geraten.

weiterlesen

Öffentlicher Dienst: Ein aufgezwungener Streik

Am Dienstag, den 9. November, treten die Beschäftigten der Unikliniken in Essen, Düsseldorf und Köln in den Warnstreik. Am Mittwoch folgen Streiks an den Kliniken in Bonn und Münster. Der Grund: Die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) hat den Landesbeschäftigten auch in der zweiten Verhandlungsrunde kein Angebot vorgelegt. Nach den ganzen warmen Worten und Beifall aus der Politik für die Pflegekräfte während der Corona-Krise ist diese Blockade zynisch und völlig inakzeptabel!

weiterlesen

NRW braucht eine Regierung, die es besser macht

Was der neue NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst am 3.11.21 als Regierungserklärung vorgelegt hat, ist inhaltlich dünn. NRW braucht eine Regierung, die es besser macht! Stattdessen versucht Wüst, das unkoordinierte Maßnahmen-Chaos schönzureden, das die Landesregierung während der vergangenen Corona-Welle an den NRW-Schulen angerichtet hat. Diese mangelnde Selbstkritik ist eine schlechte Nachricht für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Eltern.

weiterlesen

Stahlstandort Duisburg: Der Umbau ist machbar!

Mein erster öffentlicher Auftritt in meinem Wahlkreis nach der Wahl: Heute ging es raus auf der Straße für die Zukunft des Ruhrgebiets! Unter dem Motto „FairWandel“ demonstrieren bundesweit zehntausende Metallerinnen und Metaller für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze – und dafür, dass Deutschland ein sozial-ökologisches Industrieland wird. Ich freue mich sehr, dass ich auf der zentralen Kundgebung der IGMetall in meinem Wahlkreis in Duisburg die Forderungen der LINKEN vorstellen durfte.

weiterlesen